icon

Intensiv-Ausbildung zur Klinischen Kodierfachkraft in Kooperation mit mydrg®

Krankenkassen- und MDK-Anfragen (4-tägiger Intensivkurs)

Kodierfachkräfte übernehmen in Krankenhäusern vielfältige Aufgaben im Rahmen der DRG-Abrechnung und Erlössicherung. Wir bieten daher im Rahmen unserer Intensiv-Ausbildung zur Klinischen Kodierfachkraft verschiedene Module an, die die notwendige Vorbereitung auf diese vielfältigen anspruchsvollen Aufgaben gewährleisten:

  • Basiskurs (3 Wochen) mit dem kompletten Wissen zur korrekten Diagnose- und Prozeduren-Kodierung (ICD-10-GM, OPS-301 und Deutsche Kodierrichtlinien) sowie der Abrechnung nach G-DRG-Systematik
  • Krankenkassen- und MDK-Anfragen (4-tägiger Intensivkurs)

Neben der Primärkodierung von Krankenhausfällen (Basiskurs) werden Kodierfachkräfte zunehmend mit in die Bearbeitung von Krankenkassen- und MDK-Anfragen eingebunden. Die damit verbundene Erlösverantwortlichkeit sowie der häufige direkte Kontakt zu Krankenkassen-Mitarbeitern und MDK-Ärzten erfordern neben der Kodiererfahrung umfangreiche spezielle Kenntnisse und Erfahrungen. Neben den rein rechtlichen Fragen (Was darf die Krankenkasse? Was darf der MDK?), sind insbesondere Kenntnisse der verschiedenen Argumentationshilfen (DIMDI, InEK, SEG4-Empfehlung des MDS, Fachgesellschaften etc.) zwingend erforderlich. Diese sollen und müssen in einem logischen Gesamtkontext vorgetragen werden, um Anfragen von Kostenträgern entsprechend begegnen zu können.

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen aus Krankenhäusern, die bereits den Basiskurs zur Klinischen Kodierfachkraft absolviert haben und/ oder über ähnliches Vorwissen zur Kodierung und Abrechnung verfügen.
  • Grundlagen der Krankenhaus-BWL
  • Stellenwert der Medizinischen Dokumentation in der Patientenakte
  • Abrechnungs- /Auffälligkeitsprüfungen der Kodierung (intern und extern)
  • Die MDK-Prüfung nach §275 SGB V: Was darf der MDK?
  • Krankenhaus-Abrechnung aus Sicht der Krankenkasse: Was darf die Kasse?
  • Fallprüfung durch den MDK aus Sicht des MDK
  • Krankenhausfallpauschalenvereinbarung (FPV) und Abrechnungsregeln
  • Recherchen im Internet (DIMDI, InEK, MDS, mydrg etc.)

Schulungszeit

Mo. 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Di. bis Do. 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr

990,00 Euro
zzgl. Umsatzsteuer
Der Preis beinhaltet alle Seminarunterlagen, Mittagessen (Mo.-Do.) und Getränke.

Sonstiges

Bei mehr als 3 Teilnehmern für ein Krankenhaus wird ein Rabatt von 10 Prozent gewährt.

Umfang
32 Unterrichtsstunden à 45 Minuten.
(4 Schulungstage)
Maximal 24 Teilnehmer

Referenten :

  • Dr. med. H.G. Kaysers, Krankenhausbetriebswirt (VKD)
  • Dr. J. Freitag, Geschäftsführer Kaysers Consilium GmbH
  • Dr. med. Jörg Pöpken, Leiter Medizincontrolling, Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch, Sande
  • Ärztlicher Mitarbeiter des MDK-Nordrhein

> Die Anmeldebedingungen
Intensiv-Ausbildung zur Klinischen Kodierfachkraft in Kooperation mit mydrg<sup>®</sup>

Termine

EK 17-1
4-tägige Schulung:
13. - 16.02.2017
Ort: Kaysers Consilium