Kaysers Consilium GmbH
Marienstraße 24
47623 Kevelaer

Tel. 02832 404010
Fax 02832 404011

E-Mail info@kaysers-consilium.de

Ärztliche Dokumentation im Kontext von Kodierung, Erlössicherung und Rechtsprechung

Welche Herausforderungen bringen die Jahre 2022/23 mit sich – aus der Perspektive des Medizincontrollings und aus juristischer Sicht

Ärztinnen und Ärzte sehen sich bei Ihrer täglichen Arbeit mit unterschiedlichsten Anforderungen an Art und Umfang der Behandlungsdokumentation konfrontiert.

Neben der Therapiesicherung als primärem Zweck der ärztlichen Dokumentation stellt die Abrechnung ambulanter und stationärer Behandlungen hohe und im Verlauf der letzten Jahre zunehmende Anforderungen an die Dokumentationsqualität. Viele Erlösverluste, die Kliniken im Prüfprozess durch Kostenträger und Medizinische Dienste hinnehmen müssen, wären durch eine verbesserte Dokumentationsqualität vermeidbar.

Gleichzeitig sind Maßnahmen zur Qualitätssicherung und zur Erfüllung sonstiger gesetzlicher Vorgaben mit umfangreichen Anforderungen an die ärztliche Dokumentation verbunden.

Darüber hinaus gilt es jedoch, auch haftungsrechtliche Aspekte zu bedenken, die ihrerseits in Art und Umfang die Dokumentation medizinischer Leistungen beeinflussen.

Rund um diese Themenkomplexe hat sich im Laufe der Jahre eine umfangreiche Rechtsprechung entwickelt, wobei die sozialrechtliche und die haftungsrechtliche Bewertung vergleichbarer Sachverhalte nicht immer deckungsgleich sind, sondern - im Gegenteil - teilweise erheblich voneinander abweichen.

Nach einer allgemeinen Einführung und einer Gesamtschau auf die vielen Facetten ärztlicher Dokumentation liegen die Schwerpunkte des Seminars in Beispielen aus dem Klinikalltag, welche die abrechnungsrelevanten und haftungsrechtlichen Zusammenhänge gleichermaßen beleuchten sollen.

Eine Doppelmoderation durch einen Arzt und einen Juristen ermöglicht, die komplexen Zusammenhänge von zwei Seiten zu beleuchten und liefert interessante Einblicke in mitunter sehr abstrakt wirkende Sachverhalte.

Die TeilnehmerInnen erhalten wichtige Tipps und Hinweise für ihren „Dokumentationsalltag“.

Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte aller Fachdisziplinen, Mitarbeiter/-innen aus dem Medizincontrolling
  • Ärztliche Dokumentation aus medizinischer Sicht: Arztbrief/ OP-Bericht
  • Was schreibt die Berufsordnung den Ärztinnen und Ärzten vor?
  • Informationen aus der Patientenakte: Pflegebericht und Arztdokumentation
  • Welche medizinischen Informationen sind für die korrekte Abrechnung nach den Deutschen Kodierrichtlinien 2021 relevant?
  • Ökonomische Abrechnungsprüfung durch Krankenkassen und MDK:
    • Das Wirtschaftlichkeitsgebot in der Sozialrechtsprechung
    • Primäre und sekundäre Fehlbelegung (Verweildauerprüfung)
    • Ambulantes Potential
    • Komplexkodes und Aufzeichnungspflichten
  • Juristische Aspekte der Ärztlichen Dokumentation
    • Aktuelle Sozialgerichtsurteile
    • MDK-Prüfung 2021/22
    • Haftungsrechtliche Aspekte der medizinischen Dokumentation

Schulungszeit

09.00 bis 16.00 Uhr

Teilnahmegebühr Online-Seminar

Online-Seminar: 480,00 Euro
zzgl. 19% Umsatzsteuer
Inkl. Seminarunterlagen in Druck- und Dateiformaten. Diese erhalten Sie eine Woche vor der Veranstaltung. Bitte geben Sie bei Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an.
Bitte beachten Sie, dass wir eine Teilnahmebescheinigung nur in Verbindung mit einer personengebundenen Anmeldung ausstellen.

Teilnahmegebühr Online per Live-Streaming

Live-Streaming: 480,00 Euro
zzgl. 19% Umsatzsteuer
Inkl. Seminarunterlagen in Druck- und Dateiformaten. Diese erhalten Sie eine Woche vor der Veranstaltung. Bitte geben Sie bei Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an.
Bitte beachten Sie, dass wir eine Teilnahmebescheinigung nur in Verbindung mit einer personengebundenen Anmeldung ausstellen.

Dozenten:

  • Dr. med. Andreas Stockmanns, FA Innere Medizin, Gesundheitsökonom (ebs), Geschäftsführer Kaysers Consilium GmbH
  • Dirk M. Rothstein Rechtsanwalt in der Kanzlei Rechtsanwälte Prof. Dr. Stark & Kollegen Köln, Lehrbeauftragter an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena im Fachbereich Gesundheit und Pflege, Lehrbeauftragter an der Carl-Remigius-Medical-School Köln (Hochschule Fresenius), Rechtsberatung für den Verband für OP-Management e.V., Langjährige Referenten- und Dozententätigkeit im Gesundheitswesen

Online-Seminar

Für die Teilnehmer-innen des Online-Seminars besteht die die Möglichkeit interaktiv Fragen zu stellen und direkt mit dem Dozenten zu kommunizieren.
Sie benötigen einen Computer/Laptop/Tablet mit Lautsprecher und stabilem Zugang zum Internet. Zur interaktiven Teilnahme an Diskussionsrunden benötigen Sie zusätzlich ein Mikrofon und ggf. eine Webcam.
Dieses Online-Seminar veranstalten wir über die Konferenzsoftware LifeSize (rein browserbasiert möglich).

Live-Streaming

Das Seminar stellen wir parallel im Live-Streaming zur Verfügung. Teilnehmer-innen am Live-Streaming können während der Veranstaltung Fragen per E-Mail stellen, die dann in den Diskussionsrunden beantwortet werden.
Für das Live-Streaming benötigen Sie einen Computer/Laptop/Tablet mit Lautsprecher und stabilem Zugang zum Internet.

Technische Voraussetzungen

Bitte stellen Sie vorab sicher, dass Ihr Internet-Browser auf dem aktuellsten Stand ist. Sollten Sie von Ihrem Arbeitsplatz aus teilnehmen, klären Sie bitte rechtzeitig die Zugriffsberechtigungen mit Ihrer IT-Abteilung.
Weitere Informationen erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.
> Die Anmeldebedingungen

Termine

AD 2LLive-Streaming
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, über unser Streaming-TV die von uns angebotenen Live-Veranstaltungen oder Online-Seminare in Echtzeitübertragung über das Internet anzuschauen. Bei gebuchter Veranstaltung übersenden wir Ihnen einen Link zu unserem Streaming-Kanal.
1-tägige Schulung:
12.05.2022
Live-Streaming:
Gebühr: 480,00 Euro zzgl. 19% Umsatzsteuer
AD 2Online-Seminar
Bei unseren Online-Seminaren erfolgt zu einem festgelegten Termin ein interaktives Online-Seminar mit dem Dozenten. Hier haben Sie die Möglichkeit, all Ihre Fragen mit dem Dozenten live zu besprechen.
Nach Abschluss des Kurses erhalten Sie ein Zertifikat.
1-tägige Schulung:
12.05.2022
Online-Seminar:
Gebühr: 480,00 Euro zzgl. 19% Umsatzsteuer