Kaysers Consilium GmbH
Marienstraße 24
47623 Kevelaer

Tel. 02832 404010
Fax 02832 404011

E-Mail info@kaysers-consilium.de

icon

Intensivkurs PEPP-Entgeltsystem

Psychiatrie / KJP / Psychosomatik: Aktueller Stand | 4-tägig

Intensivkurs zur Einführung in das PEPP-System

Seit dem Jahr 2013 existiert ein durchgängiges, leistungsorientiertes, pauschalierendes Vergütungssystem auf der Grundlage von tagesbezogenen Entgelten in den psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen in Deutschland (PEPP-System). Grundlagen für die Ermittlung der PEPP-Pauschalen sind eine komplette, plausible und korrekte Dokumentation und Kodierung der erbrachten Leistungen als Diagnose, Prozedur und/oder Komplexbehandlung. Diese verbindlichen Vorgaben sind berufsgruppen- und abteilungsübergreifend zu vermitteln.

Dieses praxisnahe Intensivseminar stellt die notwendigen Grundkenntnisse des PEPP-Systems sowie der Kodierung der Diagnosen und Prozeduren (ICD, OPS, DKR) dar. Neben den theoretischen Grundlagen werden mit praktischen Beispielen aktuelle Fragestellungen der PEPP-Einführung und -Umsetzung diskutiert. Der professionelle Umgang mit dem neuen Abrechnungssystem sichert langfristig die Wirtschaftlichkeit der Abrechnung und minimiert die Risiken.

Die Lerninhalte werden jeweils am so genannten PEPP-Grouper mit anonymisierten, echten Fällen aus der Psychiatrie simuliert. Dazu erhält jede/r Teilnehmer/in die Möglichkeit, die Kodierung am PC zu üben. Alle Teilnehmer/-innen erhalten neben den ICD-, OPS- und DKR-Büchern auch umfangreiche Skripte und Dateien, die für hausinterne Multiplikatorenschulungen verwendet werden können.

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen aus psychiatrischen Einrichtungen, die sich intensiv mit den alten und neuen Fragestellungen des neuen Entgeltsystems in der Psychiatrie, der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutischen Medizin beschäftigen müssen.

  • PEPP-System: Aktueller Zeitplan
  • Die budgetneutrale Phase des PEPP-Systems: Bedeutung und Auswirkung
  • Grundlagen des PEPP-Systems
  • PEPP-Abrechnungsregeln: Wiederaufnahme, Verlegung und Fallzusammenführung
  • Prinzip, Grundlagen und Auswirkung einer pauschalierten Abrechnung
  • Erfahrungen aus der Umsetzung des G-DRG-Systems
  • Diagnosekodierung nach ICD-10-GM (Schwerpunkt Psychiatrie)
  • Prozedurenkodierung nach OPS (Schwerpunkt Psychiatrie)
  • Deutsche Kodierrichtlinien in der Psychiatrie
  • Stellenwert der Medizinischen Dokumentation in der Patientenakte
  • Die MDK-Abrechnungsprüfung: Aufbau/Bedeutung
  • Praktische Übungen am PC

Schulungszeit

Tag 1: 10 - 17 Uhr
Tag 2-4: 9 - 17 Uhr

Teilnahmegebühr

Kevelaer: 1190,00 Euro
zzgl. 19% Umsatzsteuer
inkl. Mittagessen, Pausengetränke sowie Unterlagen in Druck- und Dateiformaten.

Sonstiges

Maximal 24 Teilnehmer. Ab 4 Teilnehmern für ein Krankenhaus wird ein Rabatt von 10 Prozent gewährt.

Kursumfang

32 Unterrichtsstunden à 45 Minuten
(4 Schulungstage)

Referenten :

  • Dr. med. H.-G. Kaysers, Krankenhausbetriebswirt (VKD)
  • Dr. J. Freitag, Geschäftsführer Kaysers Consilium GmbH
  • Dr. med. A. Stockmanns, Facharzt für Innere Medizin, Gesundheitsökonom (ebs), Geschäftsführer Kaysers Consilium GmbH

> Die Anmeldebedingungen

Dieses Seminar ist auch als Inhouse-Schulung buchbar

Nach Ihren Zeitvorgaben und Wünschen können wir nach Rücksprache hausspezifische Schulungen anbieten. Auf Basis einer derart konzipierten Veranstaltung besteht die Möglichkeit, vorhandene Fehler und Unzulänglichkeiten aufzudecken und direkt vor Ort zu diskutieren. Ergebnisse, Konsequenzen und Hinweise für die Praxis, die aus unseren Analysen hervorgegangen sind, fließen in die Präsentation ein.

Durchschnittliche Bewertung
der TeilnehmerInnen dieses Kurses:

Basis: 50 Bewertungen

  • Fachkompetenz und didaktische Fähigkeiten der Dozenten

    (4.6)

  • Aufbau und Strukturierung der Veranstaltung

    (4.4)

  • Service und Bewirtung

    (4.9)

  • >> Kommentare von TeilnehmerInnen

Termine

FY 14Kevelaer
4 Schulungstage:
06. - 09.05.2019
Kaysers | Consilium GmbH
Marienstraße 24
47623 Kevelaer