Kaysers Consilium GmbH
Marienstraße 24
47623 Kevelaer

Tel. 02832 404010
Fax 02832 404011

E-Mail info@kaysers-consilium.de

MDK-Strukturprüfungen im Krankenhaus: Was ändert sich ab 2020?

Erfüllt Ihre Klinik die Anforderungen der OPS-Komplexkodes?

PDF flyer-mp-ih > Info

Das MDK-Reformgesetz sieht mit der „Prüfung von Strukturmerkmalen“ eine regelmäßige Überprüfung der diversen OPS-Komplexkodes durch den Medizinischen Dienst vor.

Das genaue Vorgehen im Rahmen dieser Begutachtungen wird vom Medizinischen Dienst Bund bis zum 30.04.2020 in einer Richtlinie geregelt. Auf eine Überprüfung der Strukturmerkmale im Einzelfall soll dann zwar verzichtet werden, dennoch werden auch die Indikation, die Verweildauer und die Medizinische Dokumentation Prüfgegenstand bleiben.

Die Krankenhäuser, die geforderte Struktur- und Prozessvoraussetzungen nicht nachweisbar bis zum 31.12.2020 erfüllen, dürfen diese Leistungen ab dem Jahr 2021 weder vereinbaren noch abrechnen.

Diese Komplexbehandlungskodes werden von einer großen Anzahl von Kliniken kodiert und machen einen nicht unerheblichen Teil ihres Budgetvolumens aus. Somit wird die Erfüllung und der Nachweis der Strukturmerkmale unter den neuen Voraussetzungen mehr denn je von existentieller Bedeutung sein. Vor diesem Hintergrund ist jeder Klinik anzuraten, sich frühzeitig und umfassend auf dieses neue Prüfregime vorzubereiten.

Bei diesen Vorbereitungen unterstützen wir Sie gerne mit einem Kurz-Check und Stress-Test für Ihre erlösrelevanten Komplexkodes.

Dabei erfolgt zunächst eine Analyse sämtlicher für die Dokumentation, Kodierung und Abrechnung von OPS-Komplexkodes relevanten Aspekte. Es wird der Erfüllungsgrad der durch den OPS definierten Strukturmerkmale evaluiert - verbunden mit einem „Stresstest“ im Sinne einer »simulierten« Strukturprüfung.

Unser Vorgehen ist individuell. Die genauen Leistungsinhalte variieren je nach Komplexkode und individuellem Anforderungsprofil.

Wesentliche Elemente können hier sein:

  • Durchsicht und Analyse einiger Fallakten
    • Dokumentationsstandards/ Dokumentationsqualität
  • Analyse der bisherigen Prüfungsschwerpunkte
    • Einzelfallprüfungen und Strukturprüfungen
  • Überprüfung der durch den OPS definierten Mindestmerkmale
    • Begehung der jeweiligen Leistungsbereiche
    • Evaluation der personellen und strukturellen Voraussetzungen
  • Abschlussgespräch mit Vorstellung der Ergebnisse
  • Konkrete Empfehlungen zur Vorbereitung auf Strukturprüfungen und zum Umgang mit Einzelfallprüfungen

Die genauen Leistungsinhalte variieren je nach Komplexkode und individuellem Anforderungsprofil.

Der Zeitaufwand für ein solches Vorgehen liegt gewöhnlich bei drei bis vier Beratungstagen für jeden Komplexkode.

Inhouse Beratung

Kaysers Consilium GmbH
Marienstraße 24
47623 Kevelaer

Tel. 02832-404010
Fax 02832-404011

E-Mail info@kaysers-consilium.de

Buchen Sie uns jetzt für Ihr Krankenhaus!

 

//sidenavi -->